„Das linke Lager in Israel ist mit dieser Regierung äußerst zufrieden“

Interview mit Uri Zaki

spw: Eine Dachkoalition aus acht Parteien hat in Israel eine neue Regierung ohne Benjamin Netanjahu bilden können. Die politischen Widersprüche scheinen aus unserer Perspektive gewaltig zu sein. Was hält diese Allianz zusammen außer dem Aspekt, eine Regierung ohne Likud zu bilden?

Uri Zaki: Zunächst muss ich betonen, dass die Motivation nicht darin bestand, den Likud als Partei auszuschließen, sondern vielmehr Herrn Netanjahu. Nach zwölf aufeinanderfolgenden Jahren im Amt und im Schatten seines Strafprozesses begann Netanjahu, die Grundlagen der israelischen Demokratie zu bedrohen. Er griff die israelischen Strafverfolgungsbehörden sowie die israelische Justiz unverblümt an und führte eine populistische, bösartige Kampagne, die die israelische Gesellschaft zu zerreißen drohte. Dies ist in der Tat der Hintergrund, der diese ungewöhnliche Koalition zusammengebracht hat – die Rettung der israelischen Demokratie.

Hier geht es zum vollständigen Artikel