spw 156

Im Fokus: Kriterien politischer Gestaltung

cover 156Das Heft ist am Dienstag, 19.06.2007, ausgeliefert worden. Weitere Informationen und Leseproben finden Sie hier. Oder bestellen Sie Ihr aktuelles spw-Heft für 5 € zzgl. Versandkosten per eMail an den spw-Verlag.

Hier ein erster Auszug aus der

Einleitung zum Schwerpunkt: 

von Reinhold Rünker

Die Beiträge in diesem Heftschwerpunkt sind im Kontext sowohl der SPD-Programmdebatte als auch der spw-Diskussion über das spw-Editorial (spw 150) zu sehen. Aus unterschiedlichen Blickwinkeln wird die Frage diskutiert, welche Kriterien für die politische Gestaltung angelegt werden, welche Rolle staatlichem Handeln zukommt.
Die SPD-Programmdebatte wird in diesem Herbst abgeschlossen. Auch wenn es noch eine Reihe von Präzisierungen und Verbesserungen geben wird, so muss weiterhin bezweifelt werden, ob es damit gelingen wird, ein Grundsatzprogramm für die kommenden 20 -25 Jahre vorzulegen. Zu stark sind derzeit noch die Selbstbeschränkungen, die die Sozialdemokratie als Programmpartei in Regierungs-verantwortung auferlegt. (...)
Die Debatte in spw über „Öffentliche Güter – Politische Ökonomie“ (Feld 2, spw-Editorial 150) müsste, nachdem wir in den vorangegangenen Heftschwerpunkten das Feld v.a. mit Blick auf kommunale und regionale Fragestellungen sondiert haben, nun stärker sowohl die internationale und globale Ebene der Analyse in den Blick nehmen, als auch die Frage der Akteure selbst – also im Sinne der gesell-schaftlichen Kräfteverhältnisse – in den Blick nehmen.  

Und hier geht es weiter zur Einleitung spw 156  

Hier finden Sie das  Inhaltsverzeichnis spw 156


Im "Fokus: Kriterien politischer Gestaltung" schreiben u.a.


In der Rubrik Meinung nehmen u.a. Stellung: 

Das Heft können Sie für 5 € zzgl. Versandkosten bei uns per eMail bestellen oder per Fax an  0231 40 24 16.