Kongressbericht: Digitaler Kapitalismus – Revolution oder Hype?

von Arno Brandt 

Es passiert nicht allzu oft, dass ein Kongress zu den politischen und ökonomischen Implikationen des technologischen Wandels eine solche Resonanz findet. Rund 1000 Gäste kamen auf Einladung der Friedrich-Ebert-Stiftung zu einem Kongress nach Berlin, der sich mit den Potenzialen und Herausforderungen des digitalen Kapitalismus auseinandersetzte. Neben der FES hatten auch die drei sozialdemokratischen Zeitschriften spw, Berliner Republik und Neue Gesellschaft sowie die Blätter für deutsche und internationale Politik und das Institut für Geschichte der Zukunft der Arbeit den Kongress vorbereitet.

hier geht es zum vollständigen Artikel Kongressbericht